Überblick

Klartext

Strukturiert

Unabhängig

Strukturiert. Unabhängig. Zuverlässig.

Sie möchten die statistische Auswertung Ihrer Daten nicht selber durchführen, sondern dies lieber beauftragen?
Dann sind Sie bei uns richtig.

Wir bieten eine unabhängige, systematische und umfassende Auswertung Ihrer Daten, einen transparenten Auswerteprozess inklusive umfangreicher Dokumentation und einen ausführlichen und anschaulichen Ergebnisbericht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens.

Statistik kann man programmieren - Auswerten nicht

Ringversuche sind das Mittel der Wahl zur Validierung neuer Testverfahren und neuer Richtlinien - auch in der Ökotoxikologie.
Das bedeutet zunächst Validitätsprüfung, Ausreißeranalyse und Ermittlung ökotoxikologischer Endpunkte  wie NOEC, ECx oder LID für verschiedene Variablen aus den Biotests aller teilnehmenden Labore.
Danach fängt die Auswertung erst richtig an: Bestimmung von Reproduzierbarkeit und Wiederholbarkeit mittels geeigneter Verfahren der Ringteststatistik (idR nach ISO 5725-2).

Unsere langjährige Erfahrung mit Ringtestauswertungen hat uns gelehrt: es gibt nichts, was es nicht gibt. Wir arbeiten nicht nach Schema F. Wir tun alles, um fundierte und maximale Information aus den vorliegenden Daten herauszuholen.

Und wir scheuen uns auch nicht, zu sagen, was nicht geht.

Von Biologen für Biologen

Die einschlägigen Richtlinien zur Ringteststatistik sind für physikalisch-chemische Messverfahren gemacht, nicht für Biotests.
Als Biologen mit statistischem Know How haben wir nicht nur die Anforderungen der ISO 5725 im Blick, sondern wissen auch um die Besonderheiten von Biotests und wie man beides zusammenbringen kann.

Überblick

Wie war noch mal die Fragestellung ...?
Große Datenmengen und komplexe Auswerteprozesse sind Herausforderungen, denen wir uns gerne stellen.  Dabei wechseln wir immer mal wieder die Perspektive, und verlieren Ihre Fragestellung nicht aus den Augen.

Klartext

Reproduzierbarkeit, Wiederholbarkeit - und was sagt das jetzt aus?
Auswerten ist mehr als Ergebnisse aneinanderreihen. Und mag die Auswertung auch noch so komplex sein - es ist möglich, die Ergebnisse verständlich, anschaulich und gut strukturiert zu präsentieren. Man muss es nur wollen.

 

Ein sensibler Umgang mit unveröffentlichten Versuchsdaten und teilnehmenden Laboren sowie absolute Diskretion sind selbstverständlich.
Wir machen Ihnen gern ein unverbindliches Angebot.
Kontaktformular

 

Übersicht bisherige Projekte

Laufende Projekte:

Statistical evaluation of an international ring test with Glyceria maxima (ring test 3)
Financial support: ECPA (European Crop Protection Agency), Organised under the Auspices of the SETAC Aquatic Macrophyte Ecotoxicology Group (AMEG)

Abgeschlossene Projekte:

2021
Ecotoxicological evaluation of construction products; Work package 2: Statistical evaluation of an inter‑laboratory test with DSLT and percolation test eluates in an aquatic biotest battery; Financial support: Federal Environmental Agency (UBA), Forschungsprojekt FKZ 3719 37 302 0 UBA-FB-00

Statistical Evaluation of the validation ring test for the new Algae Growth Inhibition Test on Microplate (Draft DIN 38412-59)
Organization of the ring test: Arbeitskreis NA 119-01-03-05-01 AK „Biotests“
Financial support: Wasserchemische Gesellschaft – Fachgruppe der GDCh; Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Umweltbundesamt (UBA) und Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Projekt „Normung Wasserwesen“

2020
Statistical Evaluation of a round robin test as part of the EU Project Sullied Sediments: Determination of the toxic effect of sediment samples using the Algae Growth Inhibition Test (based on DIN 38-412 L33 and DIN EN ISO 8692)1 and the Bacteria Luminescence Test (DIN EN ISO 11-348).
Financial Support for Evaluation and Report: Interreg North Sea Region Program ERDF, Hamburg Port Authority, D-20457 Hamburg

2019
Statistical Evaluation of an International Ring test according to ISO/DIS 10872; Determination of the toxic effect of soil samples on growth, fertility and reproduction of Caenorhabditis elegans (Nematoda); Organization of the Ring Test: Dr. Sebastian Höss, Ecossa, Germany
Financial support: Wasserchemische Gesellschaft – Fachgruppe in der GDCh, Germany; Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Umweltbundesamt (UBA) und Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Projekt „Normung Wasserwesen“

Statistical evaluation of an international Ringtests with Glyceria maxima (Ringtest 2)
Financial support: ECPA (European Crop Protection Agency), Organised under the Auspices of the SETAC Aquatic Macrophyte Ecotoxicology Group (AMEG)

2018
Round robin test of the use of microwell plates and Erlenmeyer flasks in the marine algae test with Phaeodactylum tricornutum according to DIN EN ISO 10253 (2016).
Organization:  Working Comitee NA 119-01-03-05-03 „Marine Biotests“
Sponsor: Wasserchemische Gesellschaft – Fachgruppe in der GDCh
Financial Support: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMUB), Umweltbundesamt (UBA) und Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Projekt „Normung Wasserwesen“

2017
Statistical evaluation of an international Pre-Ringtests with Glyceria maxima
Financial support: ECPA (European Crop Protection Agency), Organised under the Auspices of the SETAC Aquatic Macrophyte Ecotoxicology Group (AMEG)

Statistische Auswertung des Wiederholungsringtest zu Normungsprojekt ISO 19040 des DIN NA 119-01-03-05-09 AK „Genotoxizität und hormonelle Wirkungen (Xenohormone)
Internationaler Ringtest mit Verfahren zur Bestimmung des estrogenen Potentials von Wasser und Abwasser, ISO/CD 19040, Water Quality – Determination of the estrogenic potential of water and waste water Part 1: Yeast estrogen screen (Saccharomyces cerevisiae)
Auftragggeber: DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), Bereich Wasserchemie und Wassertechnologie; Sponsor: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V., Frankfurt a.M.

2016
Statistische Auswertung eines Internationalen Ringtests mit Verfahren zur Bestimmung des estrogenen Potentials von Wasser und Abwasser
Normungsprojekt ISO 19040 des DIN NA 119-01-03-05-09 AK „Genotoxizität und hormonelle Wirkungen (Xenohormone)“ : ISO/CD 19040, Water Quality – Determination of the estrogenic potential of water and waste water Part 1: Yeast estrogen screen (Saccharomyces cerevisiae); Part 3: In vitro human cell-based reporter gene assay
Auftragggeber: DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), Bereich Wasserchemie und Wassertechnologie, Sponsor: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V., Frankfurt a.M.

Statistische Auswertung eines Ringtests zur ökotoxikologischen Bewertung der Umweltverträglichkeit von Bauprodukten für Außenanwendung. EU-Bauprodukteverordnung: Empfehlungen für eine Testbatterie.
Forschungsprojekt des Umweltbundesamtes, FKZ 3712 95 309:

2014
Statistische Auswertung der Vergleichsuntersuchungen des marinen Algentests mit Phaedactylum tricornutum nach DIN EN ISO 10253
Sponsor: DIN Deutsches Institut für Normung e.V., Normenausschuss Wasserwesen (NAW), Berlin

Statistische Auswertung und Qualitäts-Bewertung der Ergebnisse eines Ringtests zur Bestimmung der akuten Toxizität von Abwassser auf Zebrafisch-Eier (Danio rerio), (DIN EN ISO 15088),  Auswertung nach DIN 38402-45
Auftraggeber: Umweltbundesamt, Projekt Nr. 33466, Z6-20 112-1/5

2012
Statistische Auswertung eines internationalen Ringtests mit Myriophyllum aquaticum und Myriophyllum spicatum
Auftraggeber: ECPA (European Crop Protection Agency): Myriophyllum Toxicity Test - Results of a Ringtest Using M. aquaticum and M. spicatum Grown in a Sediment-Water-System, Organised under the Auspices of the SETAC Aquatic Macrophyte Ecotoxicology Group (AMEG)

Statistische Auswertung eines internationalen Ringtests mit Myriophyllum aquaticum gemäß ISO/DIS 16191
Auftraggeber: Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

2011
Organisation und Statistische Auswertung eines internationalen Ringtest mit Myriophyllum spicatum
Auftraggeber: Umweltbundesamt, Ökotoxikologie-Labor, FKZ: 363 01 294

2009
Beurteilung des Effektes von Abwasserbehandlung anhand des Vergleichs von Ergebnissen verschiedener Biotests von verschiedenen Labors
Biotests: u.a. Ceriodaphnia Reproductiontest ISO-20665, Algae Inhibition Test ISO 8692, Growth Inhibition Test Lemna ISO 20079,  Fish Egg Test DIN 38415-T6.
Auftraggeber: Eawag, CH;